HORNSCHUCH YOUNG TALENTS AWARD 2016

HORNSCHUCH YOUNG TALENTS AWARD 2016

AUFGABENSTELLUNG

Zum Thema „skai unlimited“ sollten aus Kunstleder gestaltete Oberflächen entstehen, die innovativ und neuartig sind. Dabei musste die Umsetzbarkeit in der industriellen Produktion nicht berücksichtigt werden; vielmehr sollten Entwürfe enstehen, die später in verschiedenen Techniken vereinfacht umgesetzt werden können. Insgesamt sechs zu gestaltende Flächen wurden gefordert, von welchen je zwei an die Trendthemen „Pure Living“ (feminin, modern), „Natural Soul“ (naturverbunden, rustikal) und „Expressive Arts“ (farbenfroh, unkonventionell) angelehnt sein sollten.

hornschuch

UMSETZUNG

Die Umsetzung der Aufgabenstellung erfolgte stark handwerklich geprägt. Durch die Verwendung traditioneller Techniken wirken die Oberflächen wenig statisch und durch Effekte wie Hologramm, Farbveränderung bei Biegung und verschiedene Materialien zur Veränderung der Haptik wird in jeden Entwurf ein Aspekt eingefügt, der zusätzliche Sinnesreize aussendet. Das Thema „Pure Living“ wurde durch eine Kombination aus Stickerei und Perforation, sowie ein Gewebe aus verschieden degradierenden Farbstreifen dargestellt und mit dem Unterthema „Verlauf und Haptik“ umgesetzt. „Natural Soul“ spaltet sich einmal in einen schollenartigen, an Eis und Schnee erinnerenden Entwurf und in eine stark dreidimensionale, an die Struktur von Tannenzapfen erinnernde Fäche auf. Beide enthalten komplizierte Hologrammeffekte, die durch Bewegung der Fläche zum Vorschein kommen.

zapfen2 zapfen1

Die Entwürfe zum Thema „Expressive Arts“ sind extrem farbig, was in einem Plisséentwurf durch die Verwendung von glänzender Textildruckfolie verstärkt wird. Die zweite Fläche ist eine an Pop-Art angelehnte figurative Stickerei von Speiseeis; beide können hier aus vertraglichen Gründen nicht abgebildet werden.